• Service Hotline 089 716 778 982
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

Auch wenn die meisten Katzen nicht genug von warmen Plätzen bekommen, gibt es doch einige Punkte bei heißen Temperaturen zu beachten. Katzen können ihre Körpertemperatur nicht wie wir Menschen durch Schwitzen regulieren. Sie regulieren ihre Körpertemperatur durch Hecheln und indem sie ihr Fell ablecken. Die einzige "Schwitzmöglichkeit" ist für Katzen über die Pfoten, somit können Katzen nur begrenzt Ihre Körpertemperatur regulieren. Wir haben für Sie viele hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre/n Katze/Kater perfekt durch einen heißen Sommer bringen.

 

Der richtige Umgang bei heißen Temperaturen

Im Hochsommer ist es sinnvoll Ihrer Katze kühle Plätze zur Verfügung zu stellen, beispielsweise Fließen, schattige und kühle Plätze in der Wohnung. Zu langes Rumliegen in den heißen Mittagsstunden sollten sie bei Ihrer Katze vermeiden. Die starke Hitze stellt eine unnötige Belastung für das Herz- und Kreislaufsystem Ihrer Katze dar. Ebenfalls lohnenswert, ist es bei Katzen das Fell regelmäßig zu striegeln. Ein dickes Fell führt zu einer Verstärkung einer hohen Körpertemperatur.

Die richtige Ernährung im Sommer

Leichte Kost in Zimmertemperatur ist bei heißen Temperaturen genau das Richtige für Fellnasen. Im Sommer kommen sie mit weniger Kalorien und kleineren Rationen aus. Sinnvoll ist eine Fütterung bestehend aus Nass- und Trockenfutter, denn im Nassfutter ist mehr Flüssigkeit enthalten. Es eignen sich hierbei magere Fleischsorten, wie beispielsweise Geflügel, Kalb, Lamm oder Fisch. Gehaltvolles Futter ist bei der Hitze eine unnötige Belastung für Ihre Samtpfoten. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass an heißen Tagen das Nassfutter nicht lange rumsteht, da es sonst schnell schlecht wird und Fliegen anzieht. Eine Fütterung nur mit Trockenfutter geht natürlich auch, man sollte aber dabei immer beachten, dass genügend Wasserquellen vorhanden sind. Am besten auch zu den kühleren Tageszeiten füttern (abends/ morgens).

Die optimale Wasserzufuhr an heißen Sommertagen

Im Sommer ist eine ausreichende Wasserzufuhr für Ihre Samtpfoten von großer Wichtigkeit. Am besten verteilen Sie an mehreren Plätzen in der Wohnung und draußen Wassernäpfe. Achten Sie darauf, dass das Wasser immer frisch und sauber ist. Sollte Ihre Katze eine ausreichende Wasserzufuhr verweigern, können Sie ihr Trockenfutter mit Wasser einweichen und zusätzlich noch etwas Nassfutter untermischen. Wasserbrunnen stellen eine gute Alternative zu herkömmliche Wassernäpfen dar, da sie die Neugier bei Katzen wecken und diese spielend mehr Wasser zu sich nehmen. Sie können auch etwas Katzenmilch unter das herkömmliche Wasser mischen, das verführt Ihre Katze ebenfalls zum Trinken.